Hundesalon Hitschie

Liebevolle Hundepflege für Groß & Klein in Essen-Borbeck

Hundesalon Hitschie Logo

Mein Name ist Natalie Hitschler, ich bin ausgebildete Hundefriseurin, auch Groomerin genannt, und pflege liebevoll Hunde jeder Größe und Rasse typgerecht in meinem Hundesalon in Essen.

Hundepflege ist für mich keine Arbeit sondern eine Berufung, wobei mir das Wohlergehen der mir anvertrauten Tiere an erster Stelle steht.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich gerne an, schreiben Sie mir eine E-Mail oder sehr gerne auch eine Whatsapp. Sollte ich nicht telefonisch erreichbar sein, hinterlassen Sie mir bitte eine kurze Nachricht per Whatsapp, Telegramm oder E-Mail mit Ihrem Anliegen und der Hunderasse um die es geht und ich melde mich so schnell wie möglich bei Ihnen. Bitte nicht mehrmals hintereinander anrufen, denn wenn ich nicht beim ersten Mal abnehme, habe ich wirklich gerade keine Zeit!  Die Wochenenden gehören ganz mir und meinen Hunden, daher antworte ich in der Regel Montags auf Nachrichten vom Wochenende.

Telefon/WhatsApp: 01522-4263161
E-Mail: kontakt@hundesalon-hitschie.de

Der Hundesalon ist ausschließlich nach fester Terminvergabe geöffnet.

Zu früh ist auch unpünktlich

Service

Ihr Hund wird in meinem Salon mit hochwertigen Pflegeprodukten der Qualitätsmarke Miau&Woof gepflegt.

Egal ob XXS oder XXL, bei mir bekommt jeder Hunde seine individuell perfekte Pflege um sich anschließend garantiert wohl in seiner Haut und in seinem Pelz zu fühlen. Dabei ist mir eine fellspezifische und individuelle Pflege extrem wichtig.

Meine handwerklichen Leistungen umfassen:

  • Baden mit Qualitäsprodukten der Marke Miau&Woof
  • Blowern mit Hochleistungsgeräten und föhnen
  • Unterwollentfernung
  • Bürsten mit, genau auf den Felltyp, abgestimmten Werkzeugen
  • Trimmen von Hunden mit 3 Schichten Fell
  • Filzprävention
  • Professionelles Auslüften von Doppelfellhunden
  • Schneiden: Konturenschnitt und Komplettschnitt
  • Scheren von Einfachfellhunden
  • Ohrenpflege, bei Bedarf Ohrenhaar auszupfen
  • Krallenpflege, Krallenschneiden (Keine Einzelleistung, nur im Komplettprogramm)
  • Intimpflege
  • Welpengewöhnung
  • Pflegeberatung
  • Thalassotherapie

Blog

Thema: Filzschur

Heute habe ich ausnahmsweise mal ein nicht ganz so schönes Thema, was aber immer wieder im Salon auftaucht. Das Phänomen: Ein Neukunde kommt mit einem extrem verfilzten Hund das erste mal in den Salon.Manche wettern direkt über den letzten Salon, der ja so schlimm war weil…(unterschiedliche Gründe), oder der Züchter hat gesagt bürsten ist verboten …

Debby – Havaneser – Welpentraining

Debby, dieses zuckersüße 15 Wochen junge Havanesermädel war gestern bei mir zur Welpeneingewöhnung. Die süße Maus durfte erst mal alles ausgiebig erkunden und kennenlernen. Dann habe ich ihr ganz in Ruhe den Frisiertisch und die Bürsten gezeigt, sie durchgebürstet und danach die Pfötchen ausrasiert und ein klein wenig die Augen frei geschnitten. Sie hat ziemlich …

Über mich

Meine Grundausbildung habe ich in der Miau&Woof Styling School in Düsseldorf absolviert und darüber hinaus online bei der Happy Dog groomers E-Academy den Diplom Kurs Ausbildung zum Hundefriseur abgeschlossen. In Zukunft sind weitere Kurse on-und offline geplant, damit ich mich in der optimalen Hundepflege stetig weiter entwickeln kann und auf dem neusten Stand bleibe.

Für mich ist bei meiner Arbeit im Salon oberste Priorität dass der Hund sich wohl fühlt, Vertrauen zu mir aufbauen kann und so gepflegt wird, dass er sich anschließend in seiner Haut wirklich wohl fühlt und seine Familie möglichst lange Zeit etwas von seinem guten Pflegezustand hat.

Um dies zu erreichen, nehme ich mir Zeit für jeden Hund, gehe nicht über seine Grenzen und versuche, seine Familie vorab optimal zu beraten.

Ich werde zwar versuchen im größten Maße nach Kundenwunsch zu arbeiten, dabei jedoch stets im Rahmen der perfekten Behandlung des jeweils Rassespezifischen Felles zu bleiben und darauf zu achten in wie weit der Hund bereit ist mitzuarbeiten.

Zur Verdeutlichung: Ich bin z.B. weder bereit einen typischen Doppelfellhund kurz zu scheren, weil es den Besitzern zu lästig ist, ihn regelmäßig zu bürsten. Langfristig schadet man dem Wohlergehen des Hundes mit dieser „faulen“ Lösung. Noch bin ich dazu bereit, einen ggf. bis auf die Haut verfilzten Hund mit allen Mitteln zu entfilzen, wenn dies nur unter Schmerzen und in unverhältnismäßig langer Zeit machbar ist. In diesem Fall würde ich zu einem Abscheren raten und anschließend das Fell wieder korrekt aufbauen.

Hunde mit 3 Fachfell, die problemlos getrimmt werden können, schere ich nicht oder nur unter bestimmten, individuellen Vorraussetzungen ab, wo hin gegen ich ein 3Fachfell nicht zum Trimmfell aufbauen werde, welches lange Zeit geschoren wurde. Bis dieses Fell wieder gut trimmbar ist, können Monate bis Jahre vergehen und bis es so weit ist, wird es dem Hund sehr unangenehm sein, getrimmt zu werden.

Kurz und gut: Das Wohl des Hundes steht bei mir immer über dem Wunsch des Kunden. Dabei handel ich aber natürlich trotzdem nur nach vorheriger genauer Absprache mit dem Besitzer.

Ein weiterer, mir sehr wichtiger Grundsatz: Bei mir werden Hunde, die geschnitten oder geschoren werden sollen, grundsätzlich vorher gebadet und fachgerecht geföhnt (geblowert). Denn nur ein optimal vorbereitetes Fell ist im Anschluss gut schneid und scherbar. Das Ergebnis wird bei einem ungewaschenen oder am Tag zuvor gewaschenen aber nicht professionell geföhnten Hund niemals so gut und nachhaltig werden, wie nach einer professionellen Vorbereitung. Eine Ausnahme mache ich bei Hunden, die ausschließlich zum Kämmen und Bürsten oder zur Welpeneingewöhnung in den Salon kommen. Auch bei Trimmhunden ist eine Ausnahme möglich, wobei auch diesen Hunden eine anschließende optimal aufs Trimmen abgestimmte Fellpflege sehr gut tut und das Fell viel länger frisch und gepflegt bleibt.

FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ich verstehe sehr, sehr gut wie extrem schwer es fällt, seinen Liebling einer fremden Person anzuvertrauen! Vor dem Lockdown habe ich es meinen Kunden freigestellt, bei ihren Hunden zu bleiben.  Seit dem Lockdown, während dessen generell niemand im Salon bleiben durfte,  habe ich jedoch festgestellt wie wenig die Hunde davon profitieren, wenn ihre Besitzer bei ihnen bleiben. Die Hunde sind wesentlich unruhiger, ich bekomme keinen richtigen Zugang zu ihnen, wir beiden sind durch die Besitzer abgelenkt, alles wird unnötig erschwert und dauert länger. Daher habe ich mich entschlossen, auch nach dem Lockdown weiterhin generell allein zu arbeiten. Ich mache sehr gern zwischendurch kleine Videos um den Besitzern später zu zeigen, wie es ihren Lieblingen während der Wellnessbehandlung ergangen ist. Meine oberste Prioriät ist das Wohlergehen der mir anvertrauten Hunde. Bitte vereinbaren Sie nur dann einen Termin, wenn Sie damit einverstanden sind und mir ihren Schützling anvertrauen möchten. 

In meinem Salon schneide und schere ich ausschließlich Hunde, die von mir zuvor professionell gebadet und geblowert worden sind. Nur mit dieser Vorbehandlung ist ein optimales Schnittbild möglich und der langfristige Nutzen der Fellpflege gegeben. Darüber hinaus werden Werkzeuge bei unvorbereiteten oder falsch vorbereiteten Hunden überdurchschnittlich stark beansprucht und müssen viel schneller erneuert oder ersetzt werden.

  • Bürsten Sie Ihren Liebling regelmäßig und achten Sie im Idealfall darauf, dass weder Filz noch Knoten entstehen.
    Gern berate ich Sie zu dem richtigen Werkzeug und dessen Gebrauch.
  • Bitte gehen Sie unbedingt vor dem Termin Gassi, damit Ihr Hund nicht während der Behandlung unruhig wird, weil er mal dringend muß. Gehen Sie allerdings auch nicht stundenlang raus, damit Ihr Hund nicht vor Müdigkeit im Salon umfällt.

 

Ja, dies ist zwingend notwendig. Im Idealfall kontaktieren Sie mich gern außerhalb der Salonzeiten, denn dann hab ich eher Zeit zu antworten. Sie können mir gern eine Whatsapp/sms oder E-Mail schreiben oder mich anrufen. Sollte ich nicht ans Telefon gehen, hinterlassen Sie mir gern eine Nachricht, ich melde mich so bald wie möglich!

Ja, Ihr Hund wird auf jeden Fall auf dem Tisch gesichert. Genau so wie Sie ihn zu seiner Sicherheit draußen in Gefahrensituationen an die Leine nehmen, ist es auf dem Tisch wichtig, dass er gesichert ist und nicht plötzlich herunterspringen kann. Ich habe nur 2 Hände und die benötige ich um Ihren Hund zu pflegen. Ich kann ihn nicht pausenlos festhalten. Leider ist der Name „Gelgen“ für die Sicherungsvorrichtung eines Groomertisches sehr unglücklich gewählt. Daher haben viele Menschen Vorurteile gegen das festbinden an einen solchen „Galgen“. Doch wie gesagt, es ist ein schlichtes Sichern vor dem Absturz. Nicht mehr und nicht weniger. Sie können sich gern vor Ort davon überzeugen.